Die erste Fußballwette

FAQNeuling, Einsteiger, kurz davor deine erste Fußballwette zu platzieren? Kein Problem. Wie haben einen kleinen Leitfaden für dich  zusammengestellt. Und los geht’s!

Im Vorfeld solltest du dich, bevor du es überhaupt erwägst eine Wette zu platzieren, mit dem Wettanbieter vertraut machen. Es gibt spezielle Punkte oder Regeln, die du grundsätzlich berücksichtigen solltest.

Die besten Wettanbieter

Wettanbieter Bonus Testbericht Besuchen
1 Test Besuchen
2 Test Besuchen
3 Test Besuchen

Hat der Wettanbieter einen guten Ruf und ist er zuverlässig?

Dieser Punkt ist wirklich wichtig. Was nützt dir ein Gewinn, wenn du diesen dann nicht ausgezahlt bekommst. Schau dir, bevor du dein Geld einsetzt, unseren Wettanbieter Vergleich an, wo wir die führenden Anbieter von Sportwetten für dich auf Herz und Nieren getestet haben. Die Ein- und Auszahlungen sollten sicher sein und der Anbieter selbst sollte sich in einem Land befinden, bei dem Sportwetten lizenziert und die Betreiber einer regelmäßigen Überprüfung unterzogen werden.

Welche Ein- und Auszahlungsmethoden gibt es?

Stellen sicher, dass der Sportwetten Anbieter verschiedene Möglichkeiten zur Ein- und Auszahlung anbietet. Die meisten Betreiber sollten dir die Möglichkeit geben mindestens via Kreditkarte, Banküberweisung, Neteller und Paysafecard deine Einzahlungen tätigen zu können und bei Gewinn natürlich auch dein Geld auszahlen. Wir empfehlen dir für deine Wetten oder zur Registrierung eine separate Kreditkarte zu verwenden, so dass du alle Transaktionen, was die Sportwetten betrifft, auf einen Blick erkennen kannst.

Wie sind die Quoten bei dem Sportwetten Anbieter?

Lies dir IMMER die AGB und die Wett- und Umsatzbedingungen durch, bevor du eine Wette platzierst. Der Wettanbieter sollte und darf auf gar KEINEN Fall die Quoten nach Abschluss der Wette zu „seinen“ Gunsten ändern können. Stelle Unregelmäßigkeiten hierbei fest, ganz egal wie „nebensächlich“ oder gering diese auch sind. Das Verändern oder das „Anpassen“ von Quoten im Nachhinein ist extrem unseriös und grenzt schon an schweren Betrug.

Wie hoch ist die maximale Auszahlung / Maximalgewinn?

In den AGB findest du auch die Höhe bestimmter Limits; für dich ist natürlich interessant, wie hoch der Maximalgewinn ausfällt. Besonders bei Anbietern, die hohe Wetteinsätze erlauben (€500+ pro Wette) kann dies ziemlich teuer werden (Bsp.: Du setzt 500 Euro auf einen Außenseiter mit einer Quote von 20-1… und du könntest 10,000 Euro dabei gewinnen!).

Wie hoch sind die Mindesteinzahlungen?

Die Mindesteinzahlungssumme ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, sie sollte €10 am Anfang jedoch nicht überschreiten. Generell beträgt die Minimaleinlage €10. Mehr Informationen über die Einzahlungsbedingungen findest du in den AGB der jeweiligen Anbieter oder in den Testberichten der von uns getesteten Sportwetten Anbieter.

Wie viele verschiedene Wett- und Sportarten werden angeboten?

Zu beginn solltest du dir überlegen, welche Wetten du überhaupt abschließen möchtest. Begehe auf gar KEINEN Fall den Fehler, dein Geld auf komplizierte Handicap- oder Kombiwetten einzusetzen! Du wirst überrascht sein, welche verschiedenen Wettarten und Kombinationen es heutzutage gibt. Halte dich an das Einfachste, wie in der guten alten Zeit beim Toto; 1 X 2, das heißt Heimmannschaft gewinnt, Unentschieden oder Sieg der Auswärtsmannschaft. Wette nur auf Sportarten, in denen du dich auskennst. Also, keine Sperenzchen bei „Exoten“ wie Cricket (Es sei denn du bist von der Insel…) oder Handzweitwurf (Auch das wird angeboten, kein Witz!).

Soll man sich beim Wetten Ziele und/oder Limits setzen?

Unbedingt! Wie bei jeder Art von Hobby oder Freizeitbeschäftigung, sei es nun das Spielen in einem Online Casino, Keno, Bingo etc. ist es wichtig, ein festgelegtes Budget zu verwenden und dies NICHT zu überschreiten. Ein Limit, das du dir selbst gesetzt hast, hilft dir dich selbst kontrollieren zu können und böse Überraschungen und eine eventuelle Suchtgefahr werden somit auch schon vermieden – das gilt auch für Sportwetten.

Wie sieht es mit der Selbsteinschätzung aus?

Der Mensch verhält sich bei Wetten oder beim Glücksspiel generell wie in allen anderen Bereichen des Lebens. Aus diesem Grund ist es auch wichtig, dass man sich selbst gut einschätzen kann – ist man eher ein vorsichtiger Mensch oder Spieler, oder geht man immer gerne ein hohes Risiko ein? Gehörst du zu dem Typen von Mensch, der gerne schnell Geld gewinne möchte und dem dazu jedes Mittel oder hohes Risiko recht ist? Jemand, der immer auf die Außenseiter wettet, und noch dazu mit hohen Beträgen?

Oder gehörst du eher zu den bescheidenen Spielern, die sich schon über eine Gewinnspanne von 5-15% freuen können? Falls du dir nicht sicher sein solltest, beobachte  am besten dein Wettverhalten über einen gewissen Zeitraum und notiere dir die von dir abgegebenen Wetten. WICHTIG: Niemals mehr verspielen als du es dir erlauben kannst!

Was gilt es bei Lang- Kurzzeit oder auch Livewetten zu beachten?

Diese Entscheidung liegt ganz bei dir. Wenn du dir ein monatliches Limit festgelegt haben solltest, dann wirst du vermutlich oftmals Langzeitwetten abschließen. Bist du eher der Typ, der mit seinen Kumpels am Freitag, Samstag oder Sonntag auf einzelne Bundesligaspiele zum Spaß wettet, dann wohl eher Kurzzeit- oder Livewetten.

Generell platzieren Spieler ihre Einsätze bei Langzeitwetten meistens auf die Außenseiter mit eher geringen Gewinnchancen. Dafür fallen die Quoten aber entsprechend höher als auf die Favoriten aus. Bei den Langzeitwetten ist es jedoch so, das man einen langen Atem und Geduld (und Geld!) haben muss. Die meisten Spieler wollen nicht so lange warten und die Resultate (und hoffentlich Gewinne) noch am gleichen Tag sehen oder abkassieren können.

Die meisten Sportwetten Anbieter bieten zwar die Möglichkeit für das Abschließen von Langzeitwetten, konzentrieren sich aber hauptsächlich auf Kurzzeitwetten und die immer beliebter werdenden Livewetten.

Soll man immer auf die Favoriten wetten?

Die Quoten der meisten Anbieter für die Favoriten sind, wie könnte es auch anders sein, eher gering. Mann sollte jedoch daraus nicht den Schluss ziehen, dass alle Favoritenwetten eine todsichere Sache sind. Im Gegenteil. Die Wettanbieter selbst „fürchten“ sich vor dieser Art von Wette; und zwar aufgrund der möglichen Einsatzsummen bestimmter Spieler, die z.B. 500 Euro auf einen Favoriten setzen. Auch bei einer 1,5er Quote bedeutet dies einen Verlust von 150 Euro für den Wettanbieter. Man stelle sich also einmal vor, dass NUR 100 Spieler diese Wette platziert haben – zusammen macht dies also einen „Verlust“ von 15,000 Euro… Aus diesem Grund werden auch die Favoritenwetten von den meisten Anbietern eher schlecht bewertet und die Quoten ziemlich niedrig gehalten. Die Quoten entsprechen somit nicht der reellen Gewinnmöglichkeit und werden im Jargon deshalb auch als Value Bets („Wert Wetten) bezeichnet.

Ist Disziplin beim Abschließen von Sportwetten wichtig?

Gehörst du zu den Neulingen in Sachen Sportwetten und kassierst schon zu Anfang Riesengewinne – Glückwunsch! Du fühlst dich dadurch garantiert unbesiegbar und als Experte, quasi der Jedi unter den Sportwettenrittern, oder? Auch hier gilt der Ratschlag eines Herrn Himmelspaziergänger an den Kaiser (Du weißt schon, L.S. an Herrn Ex-Palpatine) „Eure Überheblichkeit ist Eure Schwäche…“. Nach einem Gewinn die Einsätze also NICHT erhöhen, sondern immer schön nach dem gleichen Muster weiterwetten. Es ist einfach Gewinne einzustreichen, aber der Verlust von Geld ist schmerzhaft.

Falls du einen schlechten Tag erwischt haben solltest und eine Reihe von Wetten am laufenden Band verlierst; auf keinen Fall die Nerven verlieren und etwas Unüberlegtes tun. Die Einsätze und die Anzahl der Wetten NICHT erhöhen. Disziplin, Disziplin und NOCHMALS Disziplin! Das bedeutet auch, dass man einfach mal abschaltet und eine Pause macht.

Wie viel Zeit sollte ich mir nehmen?

Auch bei Sportwetten gilt – nimm dir die Zeit! Analysiere die Statistiken der jeweiligen Begegnung und der Mannschaften, lies dir auch die Sportnachrichten durch, die dir Informationen oder Aufschlüsse über die eventuelle Verfassung (Ja, auch die Moral und die Fitness!) der Mannschaften oder Spieler geben können. Erstelle einen Zeitplan für die oben genannten Punkte und das Abschließen der Wetten. Wer unüberlegt eine Wette abschließt oder aus Zeitgründen verpasst, der wird entweder verlieren oder eine sichere Wette nicht verpassen!

Soll ich wirklich ein Wettbudget festlegen?

Auf jeden Fall! Nichts ist schlimmer als mehr Geld zu verspielen als man zur Verfügung hat. Wie im Online Casino oder beim Poker sollte man sich ein Bankroll festlegen. Komm erst gar nicht in die Versuchung dein Urlaubsgeld, das Geld deiner Frau oder deiner Freunde einzusetzen! Diese verwenden ja auch nicht dein Mietgeld oder das Geld für die Tilgung deiner Hypothek für andere Sachen, oder?

Sollte man beim Wetten Bier oder andere alkoholische Getränke trinken?

Die Frage erübrigt sich von selbst… Fährst du gerne mit über 250km/h auf der Autobahn unter Alkoholeinfluss und deine Kinder sind mit im Gepäck? NIEMALS!

Was tun wenn man keine Lust mehr hat?

Hast du keine Lust mehr auf Sportwetten, dann lass es einfach sein oder verbringe einen gewissen Zeitraum mit deinen Kindern, Familie oder Freunden. Wer die Lust an einer Sache, egal um was es sich handelt sollte, verliert, der setzt sein Geld aufs Spiel!


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


Juli 10, 2014: Abgeheftet unter Sportwetten FAQ Keine Kommentare