Wetten auf Rugby

FAQWer einmal ein Rugby-Turnier beobachtet hat, wird die diversen Gemeinsamkeiten dieser Sportart mit American Football und Fußball bemerkt haben. Diese Übereinstimmungen sind nicht verwunderlich, denn der populäre Fußball, sowie auch der American Football verfügen über die gleichen Wurzeln wie die traditionsreiche Mannschaftssportart Rugby. So wurden die beiden britischen Sportarten Fußball und Rugby lange Zeit unter dem Oberbegriff Fußball zusammengefasst und als unterschiedliche Varianten eines Spiels betrachtet.

Zu Beginn des Jahres 1871 wurde jedoch die Rugby Football Union gegründet, wodurch sich Rugby endlich als eigenständige Sportart etablieren konnte. In dieser Zeit entwickelte der Verband die offiziellen Regeln und legte auf diese Art und Weise den Grundstein für den modernen Rugby-Sport. Nach nur wenigen Jahren entstand 1895 ein zweiter Verband, die heutige Rugby League, der noch heute neben der Rugby Football Union besteht.

Die besten Wettanbieter

Wettanbieter Bonus Testbericht Besuchen
1 Test Besuchen
2 Test Besuchen
3 Test Besuchen

Da beide Verbände ein eigenes Reglement für offizielle Rugby-Spiele herausgaben, tragen die beiden heute häufigsten Varianten dieser Sportart den Namen des jeweiligen Verbandes. Obwohl die Spielvariante Rugby Union weiter verbreitet ist als die später entwickelte Variante Rugby League, finden internationale Turniere, wie zum Beispiel die Weltmeisterschaft, in beiden Spielformen statt.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden offiziellen Spielformen bestehen bei der Spieleranzahl und der Größe des Platzes. Beim Rugby Union stehen sich zwei Mannschaften mit je fünfzehn Spielern gegenüber und spielen auf einem Rasenplatz von 100 Meter mal 60 Meter. Im Gegensatz dazu gehören bei der Variante Rugby League nur dreizehn Rugby-Spieler zu einem Team. Mittlerweile hat sich dieser Sport enorm weiterentwickelt, sodass heute das 7er-Rugby, sowie das Beachrugby anerkannt sind.

Die grundlegenden Regeln stimmen jedoch bei sämtlichen Varianten überein. So kann der ellipsenförmige Ball sowohl mit der Hand, als auch mit dem Fuß gespielt werden. Punkte werden erzielt, indem der Ball nach vorne getreten oder getragen wird. Dies gestaltet sich in der Regl schwierig und erfordert absoluten Teamgeist, denn beim Rugby ist voller Körpereinsatz gefragt.

Durch die beiden Varianten des Rugby-Sports, sowie internationale Meisterschaften, wie beispielsweise der World Cup, ergeben sich für wett-interessierte Rugby-Freunde zahllose Möglichkeiten. Mithilfe des Internet kann man auf jedes weltweit stattfindende Turnier wetten und so sein Glück versuchen.


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


Juli 4, 2014: Abgeheftet unter Sportwetten FAQ Keine Kommentare