Quoten Bosnien – Irland & Prognose 2015

em qualifikation tippFreitagabend, den 13.11.2015 um 20:45 Uhr, kämpfen Bosnien und Irland um das EM-Ticket für Frankreich im Stadion Bilino Polje. Die Bosnier sind in diesem Jahr voll auf Kurs und haben sich durch eine Siegesserie den dritten Platz in Gruppe B und damit die Playoff-Runde verdient. Auch die Iren waren in der Endphase in Gruppe D nicht schlecht, verloren aber das entscheidende letzte Gruppenspiel in Polen und verpassten dadurch die direkte Qualifikation für die Endrunde in Frankreich.

Teamcheck Bosnien

Die Mannschaft von Mehmed Bazdarevic war am letzten Gruppenspiel auf Zypern mit 3:2 erfolgreich, hätte sich aufgrund der Niederlage von Israel selbst bei einer eigenen Pleite für die Playoff-Spiele qualifiziert. Die Führung auf Zypern schoss Medunjanin bereits in der 13. Minute. Trotz der frühen Führung fing man sich zwei Gegentreffer und geriet unnötig in Rückstand. In der 44. Minute glich Medunjanin aber noch vor der Halbzeitpause zum 2:2 aus. Nach dem Seitenwechsel schoss Djuric das Siegtor für die „Zmajevi“. Damit beendete man die Gruppe B mit 17 Punkten und 17:12 Toren auf dem dritten Rang.

Die Bazdarevic-Elf feierte gegen Zypern den dritten Quali-Sieg in Folge. Zuvor konnte man die beiden wichtigen Heimspiele gegen Andorra (3:0) und Wales (2:0) für sich entscheiden. Nur eins der sechs Pflichtspiele in diesem Jahr ging verloren. Bei Gruppensieger Belgien unterlag Bosnien mit 1:3. Die guten Partien in diesem Jahr waren auch bitter nötig, da man letztes Jahr zum Start in die Qualifikation keines der ersten vier Gruppenspiele gewinnen konnte. Ein Ausrufezeichen setzte die Nationalmannschaft beim 1:1 im Freundschaftsspiel Ende März in Österreich.

Aus der Bundesliga kennt man Vedad Ibisevic (Hertha), Mensur Mujdza (Freiburg), Sead Kolasinac (Schalke), Emir Spahic (HSV), Toni Sunjic (Stuttgart) und Ermin Bicakcic (Hoffenheim). Die Stars im Team sind Edin Dzeko und Miralem Pjanic (AS Rom), sowie Senad Lulic (Lazio Rom).

Edin Dzeko ist mit sieben Toren in der Quali treffsicherster Bosnier. Jeweils zwei Mal freuten sich Milan Duric, Vedad Ibisevic, Haris Medunjanin und Edin Visca über ihre Tore.

Teamcheck Irland

Die Nationalmannschaft von der grünen Insel verlor das entscheidende „Endspiel“ in Gruppe D in Polen mit 1:2 und muss den Umweg über die Playoff-Runde gehen. Für die Mannschaft von Martin O`Neill ist das aber keine Bestrafung, sondern ein großer Bonus. Es war in der starken Gruppe mit eben den Polen, Weltmeister Deutschland, Schottland, Georgien und Gibraltar kein Selbstgänger auf Platz drei zu landen. Alle drei Tore im letzten Qualifikationsspiel in Warschau fielen im ersten Durchgang. Die Hausherren gingen bereits in der 13. Minute in Führung, die Irland aber durch einen Elfmeter nur drei Minuten später wieder ausgleichen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff schoss Weltklasse-Knipser Lewandowski aber den 2:1 Sieg und damit die direkte Qualifikation für die Europameisterschaft nächstes Jahr in Frankreich heraus. In der 92. Minute flog O`Shea mit Gelb-Rot vom Platz. „The Boys in Green“ beendeten die Gruppenphase nach 10 Spieltagen somit auf Rang drei mit 18 Zählern und 19:7 Toren.

Die O`Neill-Elf kassierte in Polen die erste Pflichtspielniederlage in diesem Jahr. Davor gab es drei Siege in Serie in Gibraltar (4:0) und zwei Heimsiege gegen Georgien und Deutschland mit jeweils 1:0. Beide Niederlagen in der Quali gab es auswärts in Schottland und Polen. Irland testete im Jahr 2015 gegen Nordirland und England und trennte sich in beiden Spielen torlos.

Die Stars im irischen Nationalteam sind James McCarthy und Seamus Colemann vom FC Everton , sowie Shane Long von Southampton.

Kapitän Robbie Keane (5 Tore), Shane Long (3) und Jon Walters (3) erzielten zusammen 11 der 19 Qualifikations-Tore.

Bosnien – Irland Wettquoten

Sieg Bosnien 1,95

Unentschieden 3,40

Sieg Irland 4,50

(alle Quoten von Bet365)

Prognose EM Qualifikation & Fazit

Beide Nationalmannschaften legten einen ähnlich Schlussspurt in ihrer Gruppe hin und machten so erst das Duell in der Playoff-Runde möglich. Bei Irland blieb nach der Gruppenphase der sensationelle Heimsieg gegen Weltmeister Deutschland hängen. Schon das Freundschaftsspiel beim torlosen Remis gegen England zeigte, dass mit den „Green Boys“ zu rechnen ist. Bosnien-Herzegowina hat eine nicht ganz so starke Gruppenphase hinter sich. Blamierte sich am ersten Spieltag mit der Heimniederlage gegen Zypern. Einen Achtungserfolg gelang mit dem Remis vor den eigenen Fans gegen Belgien. Dafür lief es dann aber nach dem Jahreswechsel in der Qualifikation deutlich besser. Die Tagesform wird über den Sieger im Hinspiel entscheiden. Beide Nationalmannschaften sind zurzeit gleich gut drauf und können die Partie gewinnen. Wir halten ein torreiches Unentschieden für wahrscheinlich.

Unser Tipp & Prognose: Beide Teams treffen? JA – Quote bei Unibet: 2.25


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!


November 12, 2015: Abgeheftet unter Sportwetten Tipps Keine Kommentare
Schlagwörter: , ,